• Ab morgen bin ich mutig

Ab morgen bin ich mutig

Hätte der zwölfjährige Karl sich aussuchen können, in wen er sich verliebt, es wäre vermutlich nicht seine Mitschülerin Lea geworden. Lea ist das größte Mädchen in der Klasse, einen Kopf länger als Karl. Aber auch so braucht es für Karl großen Mut, herauszufinden, ob Lea ihn mag. Karls älterer Bruder Tom rät, mit Lea etwas zu unternehmen. Karl lädt das Mädchen in sein improvisiertes Badezimmer-Labor ein. Fotografieren und Bilder entwickeln ist seit Jahren Karls liebste Beschäftigung. Lea ist beeindruckt von Karls „Licht-Zauberei“ im Labor. Ob sie seine Gefühle erwidert, weiß Karl aber immer noch nicht. Die Zeit wird knapp. Die sechste Klasse ist fast vorbei. Nach den Sommerferien werden Karl und Lea auf getrennte Schulen gehen. Für Karl bleibt nur noch die gemeinsame Projektfahrt, um Leas Freund zu werden.

Eine Produktion von Zeitgeist Filmproduktion, gefördert von Kuratorium junger deutscher Film und der Beauftragten für Kultur und Medien (BKM).

BUCH & REGIE
Bernd Sahling